de fr it

ConradMeyer

11.5.1604 Herisau, vor 1671, reformiert, von Herisau. Sohn des Jöri, Gemeindehauptmanns, und der Catharina Zölper. 1625 Regula Kunz. 1636-1639 Gemeindehauptmann in Herisau, 1639-1647 Ausserrhoder Landeshauptmann, 1648-1650 Landvogt im Rheintal. Conrad Meyer unterstützte mit seinem Vater die Ablösung Schwellbrunns von Herisau und brachte dieses Begehren 1647 vor den Grossen Rat. Seine Amtsführung als Landvogt trug ihm den Übernamen "Crudelis" ein und trug 1656 zur Aberkennung seiner Wahlfähigkeit durch die Landsgemeinde bei. 1659 wählte ihn die Gemeinde Herisau trotzdem zum Ratsherrn. 1664 wurde Meyer rehabilitiert und nahm als kantonaler Delegierter an einer militärischen Konferenz mit St. Gallen teil. Er organisierte 1646 ein grosses Freischiessen in Herisau.

Quellen und Literatur

  • AWG, 215
  • T. Fuchs, Herisau, 1999, 151
Weblinks

Zitiervorschlag

Thomas Fuchs: "Meyer, Conrad", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 08.01.2008. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/015113/2008-01-08/, konsultiert am 01.12.2022.