de fr it

ConradZellweger

angeblich 1559 Appenzell, 15.11.1648 Speicher, reformiert, von Teufen (AR). Sohn des Conrad. Als Anhänger des reformierten Glaubens 1588 Übersiedlung nach Herisau. Wirt, Glaser und Glasmaler, 1598 Gemeindehauptmann, 1604-1613 Ausserrhoder Landweibel, 1613-1642 Landammann und Tagsatzungsgesandter, in dieser Zeit in Teufen lebend. Conrad Zellweger wirkte 1621-1622 als Vermittler in den Bündner Wirren und arbeitete 1629-1632 an der Revision des Ausserrhoder Landbuchs mit. Glasmalereien aus seiner Hand befinden sich im Historischen Museum St. Gallen.

Quellen und Literatur

  • AWG, 398
  • Kdm AR 2, 1980, 233 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Thomas Fuchs: "Zellweger, Conrad", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 05.02.2014. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/015140/2014-02-05/, konsultiert am 09.12.2022.