de fr it

ConradZellweger

28.9.1664 Trogen, 10.7.1741 Trogen, reformiert, von Trogen. Sohn des Conrad (->) und der Elsbeth Sturzenegger. 1689 Agnes Tanner, Tochter des Bartholome, Wirts. Vermutlich Wirt. 1702-1710 Ausserrhoder Landesstatthalter, 1710-1732 Landammann und Tagsatzungsgesandter. 1714 leitete Conrad Zellweger die Ausserrhoder Delegation zur Unterzeichnung des Rorschacher Friedensvertrags mit Zürich und Bern. Dies führte zu heftigen innenpolitischen Auseinandersetzungen, die 1732-1734 im Landhandel gipfelten. Die Harten stürzten die Regierung. Zudem wurde Zellweger mit einer hohen Busse belegt und auf Lebenszeit für regierungsunfähig erklärt. Strafmildernd galt, dass er sich stets aufrichtig um einen Ausgleich und Frieden sowie um das Wohl des Landes bemüht hatte.

Quellen und Literatur

  • AWG, 400
  • AppGesch 2, 158-178
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Thomas Fuchs: "Zellweger, Conrad", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 05.02.2014. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/015143/2014-02-05/, konsultiert am 02.12.2022.