de fr it

Karl Franz IgnazWirz von Rudenz

3.12.1732 wohl in Italien, 21.11.1807 Meersburg, katholisch, von Sarnen und Solothurn. Sohn des Franz Josef Anton (->). 1757 Maria Johanna Apollonia Wilhelmina Pucher, Tochter des kaiserlich-königlichen Rats und Generaleinziehers aus Konstanz. Hauptmann im Regiment Jauch. 1757-1763 Amtmann des reichenauischen Amts Frauenfeld, 1763-1798 Obervogt von Arbon und Güttingen. Der thurgauische Gerichtsherrenstand wählte ihn 1761 zum Landesleutnant, 1763-1798 war er Landeshauptmann. 1766 erhielt Karl Franz Ignaz Wirz von Kaiser Josef II. ein Adelsdiplom. 1784 Solothurner Grossrat, 1806 grossherzoglich-badischer Geheimrat.

Quellen und Literatur

  • Slg. schweiz. Ahnentaf., hg. von J.P. Zwicky von Gauen, Bd. 1, 1938 94
  • H. Lei, «Der thurg. Gerichtsherrenstand im 18. Jh.», in ThBeitr. 99, 1962, 3-177
Weblinks
Normdateien
GND

Zitiervorschlag

Erich Trösch: "Wirz von Rudenz, Karl Franz Ignaz", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 02.04.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/015201/2012-04-02/, konsultiert am 24.05.2022.