de fr it

Caspar TobiasZollikofer von Altenklingen

13.2.1723 St. Gallen, 30.1.1800 St. Gallen, ref., von St. Gallen. Sohn des Hans Georg, Bierbrauers, und der Maria Koch. 1) 1749 Sabina Barbara Bion, Tochter des Peter, 2) 1758 Elisabeth Züblin, Tochter des Ambrosius, 3) 1788 Sabina Elisabeth Z., Tochter des Georg Leonhard. Vermutlich Stud. an der Theologenschule in St. Gallen. Z. war 1745 Pfarrer sowie 1752-57 Schlossprediger und Verwalter in Oetlishausen. 1757-81 amtierte er als Obervogt von Bürglen (TG), einer Herrschaft der Stadt St. Gallen, die Z. dank einer strafferen Verwaltung für die Stadt einträglich machte. Ab 1781 war er Ratsherr, 1784 Spitalmeister und 1789 Präses der Gesellschaft zum Notenstein.

Quellen und Literatur

  • E. Menolfi, Bürglen, 1996, 61, 65
Weblinks
Normdateien
GND
Kurzinformationen
Variante(n)
Caspar Tobias Zollikofer
Lebensdaten ∗︎ 13.2.1723 ✝︎ 30.1.1800

Zitiervorschlag

Trösch, Erich: "Zollikofer von Altenklingen, Caspar Tobias", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 25.01.2013. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/015203/2013-01-25/, konsultiert am 27.10.2020.