de fr it

Johann GeorgZollikofer von Altenklingen

16.7.1751 St. Gallen, 1.11.1809 St. Gallen, reformiert, von St. Gallen. Sohn des Caspar Tobias Zollikofer von Altenklingen und der Sabina Barbara Bion. 1) 1774 Magdalena Johanna Züblin, Tochter des Paulus Züblin, Plantagenbesitzers und Sklavenhalters in Berbice (Guyana); 2) 1785 Johanna Katharina Straub, Tochter des Georg Straub, Kaufmanns. Johann Georg Zollikofer von Altenklingen war ab 1781 Obervogt in der St. Galler Herrschaft Bürglen (TG) und nach deren Aufhebung 1798 dort Verwalter. 1798-1800 und 1802-1803 gehörte er dem Obersten Gerichtshof der Helvetischen Republik an. Im Kanton St. Gallen wirkte er ab 1803 als Appellationsrichter und war 1808 Kantonsrat.

Quellen und Literatur

  • Menolfi, Ernest: Bürglen. Geschichte eines thurgauischen Dorfes vom Mittelalter bis zur Gegenwart, 1996.
Weblinks
Normdateien
GND
Kurzinformationen
Variante(n)
Johann Georg Zollikofer
Lebensdaten ∗︎ 16.7.1751 ✝︎ 1.11.1809

Zitiervorschlag

Erich Trösch: "Zollikofer von Altenklingen, Johann Georg", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 01.11.2021. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/015204/2021-11-01/, konsultiert am 26.05.2022.