de fr it

Johann AntonKirchberger

3.6.1627 Twann, 27.12.1696 Bremgarten bei Bern, reformiert, Burger von Bern. Sohn des Niklaus (->). 1) 1648 Judith de Loys, von Lausanne, 2) 1683 Veronika Eggli, Tochter des Gabriel, Aarauer Schultheissen. Johann Anton Kirchberger absolvierte eine steile Karriere in Politik und Verwaltung: ab 1651 war er Grossrat, 1657-1659 Grossweibel, 1659-1665 Landvogt von Aarwangen, ab 1668 Kleinrat, 1672-1676 Venner zu Schmieden und 1684-1695 alternierend Schultheiss von Bern. Zudem wirkte er oft als Gesandter an eidgenössischen Tagsatzungen. Kirchberger war Inhaber der Herrschaft Bremgarten.

Quellen und Literatur

  • von Rodt, Genealogien 3, 162
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Braun, Hans: "Kirchberger, Johann Anton", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 10.05.2021. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/015305/2021-05-10/, konsultiert am 27.11.2021.