de fr it

NiklausKirchberger

17.2.1591 Bern, 19.1.1648 reformiert, Burger von Bern. Sohn des Niklaus, Venners. 1614 Maria Güder, Tochter des Johann Anton, Landvogts. Niklaus Kirchberger absolvierte eine Karriere im bernischen Staatsdienst; er amtierte ab 1619 als Grossrat, 1621-1624 als Grossweibel, 1624-1630 als Landvogt von Nidau, ab 1631 als Kleinrat, 1634-1640 als Landvogt von Lenzburg und 1646-1648 als Bauherr des Rats. Er vertrat Bern mehrmals als Abgeordneter an der eidgenössischen Tagsatzung. Als Nachfolger seines Vaters war Kirchberger Inhaber der Herrschaft Bremgarten.

Quellen und Literatur

  • von Rodt, Genealogien 3, 160
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Hans Braun: "Kirchberger, Niklaus", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 16.10.2008. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/015314/2008-10-16/, konsultiert am 07.12.2022.