de fr it

CarloMarcacci

Ab 1569 erwähnt, 1609, katholisch, von Locarno. Sohn des Filippo, Kaufmanns und Ratsherrn. Veronica Franzoni, von Cevio, Tochter des Giovanni und Schwester des Giovanni Angelo Franzoni. Carlo Marcacci war Notar und Kaufmann und handelte mit Getreide, Wein und vor allem Holz. 1584 wurde er zum Fiskal von Locarno ernannt, ein einträgliches Amt, das er vor seinem Tod auf einen seiner Söhne übertrug. Marcacci sass auch im Generalrat und amtierte 1600 als Säckelmeister der Landschaft. 1605 vertrat er mit Baldassare Franzoni die Interessen der Locarneser Bürgergemeinde an der Tagsatzung von Baden.

Quellen und Literatur

  • L. Broillet, Economia e società a Locarno nei secoli XV e XVI, Liz. Mailand, 2006
Weblinks

Zitiervorschlag

Leonardo Broillet: "Marcacci, Carlo", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 02.03.2010, übersetzt aus dem Italienischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/015378/2010-03-02/, konsultiert am 06.07.2022.