de fr it

Giovanni AloisioOrelli

Erstmals erw. 1505, letztmals 1555, kath., von Locarno. Sohn des Giovanni Pietro und der Taddea Lanzi. 1520-55 war O. als öffentl. Notar in Locarno tätig. Er besass Lehen und Zehnten der bischöfl. Kurie von Como und v.a. 1536-40 versch. Regalien. Ab 1532 gehörte er der Adelskorporation an, deren Protokolle er 1532-44 verfasste. In der Vogtei Locarno wirkte er u.a. 1529-43 mehrmals als Mitglied des Landschaftsrats, 1533 als Säckelmeister (Fiskal), 1532, 1535 und 1539 als Schätzungsnotar (notaio estimatore) sowie 1541 als Güterschätzer.

Quellen und Literatur

  • K. Meyer, Die Capitanei von Locarno im MA, 1916, 397
Weblinks
Kurzinformationen
Lebensdaten Ersterwähnung 1505 Letzterwähnung 1555

Zitiervorschlag

Pauli Falconi, Daniela: "Orelli, Giovanni Aloisio", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 01.12.2008, übersetzt aus dem Italienischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/015396/2008-12-01/, konsultiert am 26.02.2021.