de fr it

GiovanniScheggia

Erstmals erw. 1451, letztmals 1482, von Semione. Sohn des Vivenzio, Richters und Notars. S. ist ab 1451 im Bleniotal als Notar belegt und war später auch als Richter tätig. Ab 1465 vertrat er das Tal gegen die Pepoli und Bentivoglio, die als frühere Herren Anspruch auf Schadenersatz erhoben. Nach dem Friedensschluss der Eidgenossen mit Mailand 1480 war S. gegen eine erneute Herrschaft des Herzogtums über das Bleniotal.

Quellen und Literatur

  • MDT, Ser. 3
  • Ticino ducale
Kurzinformationen
Lebensdaten Ersterwähnung 1451 Letzterwähnung 1482