de fr it

Pietro dellaTorre

Erwähnt ab 1520 (1502?), zwischen dem 24.11.1551 und dem 28.1.1552, katholisch, von Mendrisio. Sohn des Guido (auch Guido Antonio).Ippolita Visconti, aus Mailand. Pietro della Torre hatte in der Landvogtei, der Landschaft und der Bürgerschaft Mendrisio wichtige Ämter inne. 1520 war er Podestà und nach der endgültigen Errichtung der eidgenössischen Herrschaft wirkte er 1523-1540 und 1547-1550 als Statthalter des Landvogts. 1529 und 1536 amtierte er als Landesfürsprecher und 1550-1551 als Fürsprecher der Bürgerschaft (nobili e borghesi). Wahrscheinlich fungierte della Torre auch als Zollpächter von Mendrisio und 1528-1529 als Steuereinnehmer. Vielleicht ist er mit dem gleichnamigen Notar identisch, der 1502 und 1505 stellvertretender Podestà und 1506 selbst Podestà wurde.

Quellen und Literatur

  • ASTI, FamA
  • EA 4 I A, 1346
Weblinks
Kurzinformationen
Variante(n)
Pietro Torriani
Lebensdaten Ersterwähnung 1520 ✝︎ zwischen dem 24.11.1551 und dem 28.1.1552

Zitiervorschlag

Gianna Ostinelli-Lumia: "Torre, Pietro della", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 18.05.2012, übersetzt aus dem Italienischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/015454/2012-05-18/, konsultiert am 21.06.2024.