de fr it

Konrad EmanuelBessler von Wattingen

1708 (?), 1762 kath., Landmann von Uri. Sohn des Karl Alfons (->). Bruder des Friedrich Alfons (->). 1) um 1734 Juliana Magdalena Jauch, Tochter des Karl Franz Jauch, 2) 1755 Maria Johanna Magdalena Rüpplin, Baronin von Kefikon. Durchlief eine Solddienst-Karriere im Regiment seines Vaters in span. Diensten und avancierte zum Major und Oberstwachtmeister. Landrat (spätestens ab 1747), Landesstatthalter 1752-54, Landammann 1754-56, Pannerherr 1756-62. Während seiner Amtszeit erfolgte die Unterdrückung der Unruhen in der Leventina (1755). Nach der Wiederverheiratung verlagerte B. als Rentier seinen Lebensmittelpunkt in die Ostschweiz. Er verwickelte sich nach dem Tode seines Bruders, Chorherr Karl Josef (1701-59), in langwierige Erbstreitigkeiten mit seinen Altdorfer Verwandten.

Quellen und Literatur

  • F. Gisler, Wappen und Siegel der Landammänner von Uri, 1937
  • U. Kälin, Die Urner Magistratenfam., 1991

Zitiervorschlag

Kälin, Urs: "Bessler von Wattingen, Konrad Emanuel", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 17.09.2002. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/015500/2002-09-17/, konsultiert am 24.11.2020.