de fr it

Josef Martin FridolinBrand

6.4.1709, 16.7.1787 Altdorf (UR), kath., Landmann von Uri, in Spiringen und Altdorf. Sohn des Johann Martin, Landschreibers und Landvogts in Bellinzona. Bruder des Johann Peter (->). 1741 Josefa Salesia Tanner, Tochter des Sebastian Peregrin, Gardehauptmanns in Ravenna. B. trat früh in span. Dienste (Regiment Bessler). 1734-47 war er Offizier im Garderegiment von Josef Anton Tschudi in neapolitan. Diensten. Der höchst erfolgreiche Militärunternehmer und reiche Gutsbesitzer in Altdorf amtierte 1754-56 als Urner Landesstatthalter, 1756-58 als Landammann und 1764-87 als Landeshauptmann. Seinen beiden Töchtern vererbte B. ein beträchtl. Vermögen (171'000 Gulden). Sein polit. Gewicht beruhte nicht zuletzt auf seiner einfachen Herkunft. Verschiedene kirchl. Stiftungen, eine reiche Amtstätigkeit und der Bau eines grossen Hauses in Spiringen zeugen von einer ungewöhnl. Anhänglichkeit B.s gegenüber seiner Heimatgemeinde.

Quellen und Literatur

  • U. Kälin, Die Urner Magistratenfam., 1991
  • H. Stadler, Gesch. von Spiringen, 1991
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF