de fr it

JohannesPüntener

1459 Altdorf (UR), 14.9.1515 Marignano, kath., Landmann von Uri in Altdorf. Sohn des Konrad, Ritters, und der Barbara Zursellen. Dorothea Merz. 1498-1511 Tagsatzungsgesandter, 1506-07 Landvogt von Bellinzona, um 1508 Urner Landessäckelmeister, 1509-11 und 1513-15 Landammann, 1514-15 Bannerherr, 1510-15 eidg. Feldherr. P. reiste Ende 1510 als eidg. Gesandter zum Abschluss des Bunds mit Savoyen nach Turin. Im Mai 1512 führte er mit Jakob von Hertenstein die Vorhut im Pavierzug gegen den franz. König Ludwig XII. Dabei soll P. Cremona eingenommen und sich in den Mailänder Kriegen weiter ausgezeichnet haben (1513 Schlacht von Novara). Er gehörte zu den Abgeordneten, als am 29.12.1512 die Stadt Mailand Hzg. Massimiliano Sforza durch die eidg. Orte feierlich übergeben wurde. Er galt als Anhänger der päpstl.-span. Partei.

Quellen und Literatur

  • F.J. Schiffmann, «Die Landammänner des Landes Uri», in Gfr. 39, 1884, 269
  • E. Pometta, Come il Ticino venne in potere degli Svizzeri 2, 1913, 13
  • A. Püntener, Die P., 1990, Nr. 10
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Püntener, August: "Püntener, Johannes", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 22.07.2010. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/015575/2010-07-22/, konsultiert am 26.09.2020.