de fr it

Johann FranzSchmid von Bellikon

um 1620, 25.3.1673 Altdorf (UR), katholisch, Landmann von Uri. Sohn des Johann Martin (->). Anna Katharina Zwyer von Evibach, Tochter des Sebastian Peregrin Zwyer von Evibach. Schwager von Johann Anton Schmid, Karl Konrad von Beroldingen und Johann Heinrich Emanuel Bessler. Grundbesitzer in Altdorf, in fremden Kriegsdiensten. 1653-1655 Landvogt von Baden, 1663-1665 Landesstatthalter sowie 1665-1667 und 1671-1673 Urner Landammann. 1650-1673 Tagsatzungsgesandter. Johann Franz Schmid von Bellikon setzte sich 1665 für die kirchliche Loslösung Urserns von Disentis ein.

Quellen und Literatur

  • F. Gisler, Wappen und Siegel der Landammänner von Uri, 1937
  • U. Kälin, Die Urner Magistratenfam., 1991
Weblinks

Zitiervorschlag

Urs Kälin: "Schmid von Bellikon, Johann Franz", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 20.08.2010. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/015598/2010-08-20/, konsultiert am 13.08.2022.