de fr it

BurkardSchüpfer

Erw. zwischen 1243, in Luzern, und 1291, in Zürich, Landmann von Uri. vermutlich Richenza Niemirschin, Tochter des Konrad Niemirschin. Erhebl. Grundbesitz in Uri. 1273-84 Landammann von Uri. 1290 beteiligte sich S. an der Stiftung der Spiringer Kirche und am Handel um den Göschener Turm. 1291 war er Mitglied des ständigen Bundesrats beim Bund mit Zürich. Als erster, namentlich bekannter Landammann gehörte S. zu den bedeutendsten Persönlichkeiten Uris im 13. Jh.

Quellen und Literatur

  • P. Hubler, Adel und führende Fam. Uris im 13./14. Jh., 1973
Weblinks
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten Ersterwähnung 1243 Letzterwähnung 1291

Zitiervorschlag

Stadler, Hans: "Schüpfer, Burkard", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 22.08.2011. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/015601/2011-08-22/, konsultiert am 05.03.2021.