de fr it

Sebastian HeinrichTresch

um 1583, 18.1.1637 Valenza (Piemont), Kirche San Vittore al Teatro in Mailand, katholisch, Landmann von Uri. Sohn des Heinrich (->) und der Maria Gisler. Schwager des Sebastian Heinrich Crivelli und des Johann Peter von Roll. Regina Zumbüel, Tochter des Niklaus. 1608 Landschreiber, Hauptmann in spanischen Diensten, Gutsbesitzer in Altdorf (UR). 1614-1636 mehrfach Tagsatzungsgesandter, 1622-1624 Landvogt im Rheintal, 1626 Zeugherr, 1627-1629 Landesstatthalter, 1629-1631 Urner Landammann. In Treschs Amtszeit als Landammann fiel die grosse Pest, die in Uri bis auf ihn sämtliche Regierungsmitglieder dahinraffte. 1630 Ritter des spanischen Militärordens des heiligen Jakob vom Schwert.

Quellen und Literatur

  • E. Wymann, «Die Stiftungen beim obern hl. Kreuz zu Altdorf», in HNU 24, 1918, 7-30
  • F. Gisler, Wappen und Siegel der Landammänner von Uri, 1937
Weblinks

Zitiervorschlag

Urs Kälin: "Tresch, Sebastian Heinrich", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 04.12.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/015613/2012-12-04/, konsultiert am 08.02.2023.