de fr it

HuguesTribolet

29.3.1653, ref., von Neuenburg. Sohn des Pierre (->) und der Rose Clerc-dit-Vorp. 1) Anne Chambrier, Tochter des Pierre Chambrier, 2) Catherine Richard, Witwe des Pierre Ostervald, 3) Catherine Petter, Tochter des Jean Petter, 4) Elisabeth Herbe, Witwe des David Favarger. 1609 im Rat der Vierzig der Stadt Neuenburg, 1612 im Rat der Vierundzwanzig, 1618 und 1620 Bürgermeister, 1622 stellvertretender Maire. 1628 Einnehmer des Priorats von Vautravers. 1634 Maire von Le Locle. 1644 Staatsrat und Maire von Valangin. 1649 Maire von Neuenburg (als Nachfolger von David Favarger). 1616 gehörte T. zu den vier Abgeordneten, die zur Erneuerung des Burgrechts nach Bern gesandt wurden. 1635-39 übernahm er einige wichtige Kommandostellen im Fürstentum. So befehligte er 1635 im Dreissigjährigen Krieg mit David Favarger die Truppen, die die Juraübergänge bewachten. 1642 wurde T. von Henri II. d'Orléans-Longueville in den Adelsstand erhoben.

Quellen und Literatur

  • Quellet-Soguel, Notices, AEN
  • La famille de T., bourgeoise de Neuchâtel, hg. von M. de Tribolet, 1898, 56-58