de fr it

BenoîtChambrier

vor 1521, 2.7.1571 Neuenburg, kath., später ref., von Neuenburg. Sohn des Pierre (->) und der Jacqua Quemin. 1) 1538/39 Rose Simonin (1546), Tochter des Claude, von La Neuveville, 2) 1549 Marguerite Jaquemet, 3) 1555 Rose Gaudet, Witwe des Wolfgang Baillod, 4) 1559 Jeanne des Costes. Vor der Reformation Chorherr des Kollegiatstifts Neuenburg. 1537 erwarb C. das Lehen Gruère (Val-de-Ruz), 1545 wurde er Bürger von La Neuveville und Meister der Schuhmacherzunft. 1545-58 Maire und Steuereinnehmer von Neuenburg. Ab 1546 Mitglied des gräfl. Privatrats, ab 1547 der Audiences générales (Parlament). Ab 1558 Statthalter des Gouverneurs. Ab 1568 Einnehmer der beim Ämterkauf fälligen Abgaben.

Quellen und Literatur

  • R. Scheurer, Pierre C., 1542 (?)-1609, 1988, 17-21