de fr it

Frédéric deChambrier

1.4.1753 Neuenburg, 28.6.1826 Neuenburg, ref., von Neuenburg. Sohn des Pierre, 1760 Mitglieds des Kl. Rats, und der Henriette geb. de C. 1) Jeanne Marie Mercier, Tochter des Pfarrers Isaac Louis, 2) Rose Marguerite de Chaillet d'Arnex, verwitwete de Montmollin. 1788 Mitglied des Rats der Vierzig, 1792 des Rats der Achtzig der Stadt Neuenburg, im Aug. 1792 Staatsrat. 1792 Attaché im Dep. für Bergbau in Berlin. 1799 Baukommissär. 1802 Kammerherr des preuss. Königs. 1806 Ankläger, 1812 Richter am obersten Gericht der Drei Stände von Valangin. Oberleutnant in der 1. Kompanie der Musketiere der Stadt. 1772 Mitglied der Neuenburger Société du Jardin. Mitglied der Wirtschaftskammer zur Verwaltung der ref. Kirchengüter.

Quellen und Literatur

  • J. Petitpierre, «Le château de Bevaix», in Patrie neuchâteloise 1, 1934, 246-248
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF