de fr it

Charles Louis dePierre

31.8.1763 Neuenburg, 20.11.1824 Boudry, ref., von Neuenburg. Sohn des Jean Frédéric (->). Elisabeth de Guy d'Audanger (Trennung vor 1817). Anwalt. 1784 im Rat der Vierzig, 1791-92 im Rat der Vierundzwanzig, 1792-1824 Staatsrat und Maire von Neuenburg. 1804 Generalstaatsanwalt, ab 1805 Polizeichef. Während der franz. Besetzung des Fürstentums (1806-14) unterhielt er gute Beziehungen zum Statthalter François Victor Jean de Lesperut. Er entwarf einen Organisationsplan für die Gendarmerie, verfasste eine Denkschrift zur Gemeindeordnung und zu den Gesetzen des Fürstentums. Präs. der Postkommission. 1808 Mitglied des Gerichts der Trois-Etats. Als Tagsatzungsgesandter (1816-20) bemühte er sich, die Beziehungen zur Schweiz enger zu knüpfen. Ab 1780 Mitglied der Societé du Jardin.

Quellen und Literatur

  • H. Jéquier, «Un magistrat de l'Ancien Régime: Charles-Louis de Pierre», in MN, 1942, 3-25, 49-74, 112-135
  • J. Courvoisier, Le Maréchal Berthier et sa Principauté de Neuchâtel (1806-1814), 1959
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF