de fr it

Guillaume-Pierre d'Ivernois

3.2.1701 Môtiers (NE), 23.5.1775 Môtiers, reformiert, von Môtiers und Neuenburg. Sohn des Joseph, eines 1722 geadelten Notars, und der Anne-Marie Guyenet. Bruder von Abraham (->) und Jean-Antoine (->). 1) 1725 Marie Esabeau Baillod, 2) 1742 Suzanne Marie Peters, Witwe des Abram Calame, Gemeindepräsident von Les Brenets. Guillaume-Pierre d'Ivernois war Notar und wurde 1721 vereidigter Landvermesser. Zudem war er als Kaufmann in Neuenburg tätig und ab 1724 Mitglied der dortigen Kaufmannszunft. 1747 Staatsrat. 1747-1764 Generalstaatsanwalt des Fürstentums Neuenburg.

Quellen und Literatur

  • BPUN, Nachlass d'Ivernois
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Eric-André Klauser: "Ivernois, Guillaume-Pierre d'", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 03.07.2007, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/015696/2007-07-03/, konsultiert am 29.05.2022.