de fr it

Beat Jakob vonNeuenburg-Gorgier

1567, 13.4.1623, reformiert, dann katholisch; Sohn des Claude (->). 1592 Anna von Wattenwyl, Tochter des Niklaus von Wattenwyl. 1590 wurde Beat Jakob von Neuenburg-Gorgier Herr von Gorgier, 1591 Ausburger von Bern, 1597 Staatsrat der Grafschaft Neuenburg-Gorgier, 1606 Hauptmann und Generalleutnant von Valangin. 1609 versuchte Neuenburg-Gorgier vergeblich, die Herrschaften Vaumarcus und Travers zurückzuerlangen, die erblich über ein Konnubium an die Familie Bonstetten gelangt waren. Wegen drohender Kriegsgefahr (Versuch des Herzogs von Savoyen, Genf einzunehmen) wurde er 1611 zum Obersten eines Neuenburger Kontingents ernannt. Seine Konversion zum Katholizismus trug ihm die Feindschaft der Pfarrer und der Bürger von Neuenburg ein.

Quellen und Literatur

  • E. Quartier-la-Tente, Le canton de Neuchâtel 2, 1912, 752-764
Weblinks
Normdateien
GND

Zitiervorschlag

Bartolini, Lionel: "Neuenburg-Gorgier, Beat Jakob von", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 23.07.2009, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/015720/2009-07-23/, konsultiert am 29.01.2022.