de fr it

LouisOstervald

18./20.11.1589 in Frankreich, reformiert, Bürger von Neuenburg, 1585 Dorfgenosse von Bevaix. Sohn des Louis genannt Robert, Goldschmieds, und der Henriette Gaudet. Jacqua Barillier, Tochter des Jean, Generalkommissärs. Mitglied des Neuenburger Rats, dann Kastlan und Einnehmer von Thielle, Maire von La Côte, 1583 Bürgermeister und 1585 Maire von Neuenburg. Als Hauptmann in französischen Diensten kämpfte Louis Ostervald an der Seite Heinrichs von Navarra und Heinrichs III. in den Religionskriegen. Marie de Bourbon enthob ihn seiner Funktionen als Maire, weil er trotz des Verbots des Gouverneurs reformierten Fürsten gedient hatte. In der Schlacht um Arques fiel Ostervald dem Feind in die Hände und starb in Gefangenschaft.

Quellen und Literatur

  • E. Quartier-La-Tente, Les familles bourgeoises de Neuchâtel, 1903, 162
Weblinks

Zitiervorschlag

Lena, Sandra: "Ostervald, Louis", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 07.12.2010, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/015727/2010-12-07/, konsultiert am 26.10.2021.