de fr it

EduardHis

16.12.1886 Basel, 16.9.1948 Basel, reformiert, von Basel. Sohn des Eduard, Bankiers, und der Margaretha Elisabeth geborene Schlumberger. Martha Hermina Eberle, von Basel, Tochter des Emil Joseph. Studium der Rechtswissenschaften, 1909 Dr. iur. in Basel. 1910 Sekretär des Basler Justizdepartements. 1915 Habilitation. Privatdozent für Staats- und Verwaltungsrecht an der Universität Basel. 1921 Ernennung zum ausserordentlichen Professor in Basel, im gleichen Jahr Ruf an die Universität Zürich als ordentlicher Professor für öffentliches Recht und Rechtsphilosophie. Bis 1927 Lehrtätigkeit, danach vor allem Privatgelehrter. 1921-1948 Herausgeber der Zeitschrift für Schweizerisches Recht. Daneben Verfasser zahlreicher juristischer, rechtshistorischer und historischer Werke und Aufsätze. 1936 Ehrendoktor der Universität Basel.

Quellen und Literatur

  • Geschichte des neuern schweizerischen Staatsrechts, 4 Bde., 1920-1938 (Neudruck 1968)
  • Hundert Jahre schweizerisches Recht, hg. von M. Gutzwiller, 1952
  • Die Universität Zürich 1933-1983, 1983
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 16.12.1886 ✝︎ 16.9.1948

Zitiervorschlag

Petrig Schuler, Eva: "His, Eduard", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 16.01.2020. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/015809/2020-01-16/, konsultiert am 28.10.2020.