de fr it

François AndréNaville

23.4.1752 Genf, 2.8.1794 Genf, ref., von Genf. Sohn des André, Tuchhändlers, und der Susanne Des Arts. 1783 Anne-Renée Gallatin, Tochter des Abraham. Rechtsstud. in Genf, 1775 Anwaltspatent. Als Mitglied des Genfer Rats der Zweihundert kurz vor den Unruhen vom April 1782 bekämpfte N. die Représentants und wurde im Zuge der Säuberung der Räte zusammen mit den Ultranégatifs festgenommen. Nach der Rückkehr zur Ordnung, die durch das Pazifikationsedikt auferlegt worden war, war N. 1783-88 Staatsanwalt der Republik. Später amtierte er als Staatsrat und war v.a. mit der Organisation des Vormundschaftswesens betraut. 1790 veröffentlichte er die Schrift "Etat civil de Genève", die das gute Funktionieren des Genfer Zivilgerichts im Ancien Régime beweisen sollte. Nach der Revolution von 1792 zog sich N. aus dem öffentl. Leben zurück, wurde im Verlauf der Genfer Terreur verhaftet, von einem Revolutionsgericht als Anhänger des Ancien Régime zum Tode verurteilt und erschossen.

Quellen und Literatur

  • Livre du Recteur 5, 9
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF