de fr it

Jean PierrePury

1675 Neuenburg, 17.8.1736 Purrysburg (South Carolina), ref., von Neuenburg. Sohn des Henri, Zinngiessers, und der Marie Hesler. 1695 Lucrèce Chaillet, Tochter des Charles, Pfarrers. 1693-94 Einnehmer in Boudry, ab 1709 Maire von Lignières. Nachdem sein Weinexportgeschäft in Konkurs gegangen war, reichte P. 1711 seinen Rücktritt ein und wurde 1713 Korporal auf einem Schiff der holländ. Ostind. Kompanie. Er hielt sich 1714-17 zunächst in Batavia (heute Djakarta) auf, liess sich dann 1718 in Amsterdam nieder und unterbreitete der Gesellschaft erfolglos Siedlungsprojekte in Batavia und Neuholland (Australien). 1724 wurde sein Antrag an den engl. König, in South Carolina eine Stadt für Schweizer Reformierte zu gründen, abgelehnt. Nach seiner Rückkehr nach Neuenburg 1727 lancierte P. 1730 sein Projekt erneut und fand schliesslich die Unterstützung der engl. Krone. Obwohl sich von 1732 an mehr als 400 Kolonisten in Purrysburg ansiedelten, verkümmerte der Ort. Er verschwand zu Beginn des 19. Jh.

Quellen und Literatur

  • L. Schelbert, Einführung in die schweiz. Auswanderungsgesch. der Neuzeit, 1976, 328-332
  • Biogr.NE 1, 237-242
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 1675 ✝︎ 17.8.1736