de fr it

PaulChaponnière

11.6.1883 Genf, 26.11.1956 Genf, ref., von Genf. Sohn des Emile, Bankiers, und der Louise geb. Labarthe. 1912 Augusta Marguerite Bungener. 1909 Dr. phil. der Univ. Genf. Verfasser zahlreicher Studien über die Geschichte und die Künstler der Stadt Genf, insbesondere über Rodolphe Töpffer. Berichterstatter beim "Journal de Genève". Seine erfolgreichen, jeweils am Sonntagnachmittag vom Westschweizer Radio ausgestrahlten Geschichtssendungen machten ihn weitherum bekannt. Er befasste sich in seinen Werken eingehend mit der Genfer Mentalität der vergangenen Jahrhunderte, so etwa in "Vieille gaîté genevoise" (1939) oder in "Voltaire chez les calvinistes" (1932). Er schrieb auch Novellen und den Roman "La fièvre de Monsieur Tilleul" (1936).

Quellen und Literatur

  • A. Berchtold, La Suisse romande au cap du XXe siècle, 1963
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 11.6.1883 ✝︎ 26.11.1956