de fr it

SamuelChevallier

14.5.1906 Grandevent, 26.9.1969 Lausanne, ref., von Valeyres-sous-Rances. Sohn des Gustave, Primarlehrers, und der Eugénie geb. Freymond. 1939 Maroussia Faynberg. Nach Rechtsstud. in Lausanne (Dissertation in Rechtsgeschichte 1930) und Praktika in Bologna und Heidelberg war C. 1934-43 Stadtschreiber von Lausanne. Dann wechselte er zum Journalismus (v.a. Radio). Bekannt wurde er besonders durch seine wöchentl. Sketchsendung "Le Quart d'heure vaudois" (1941-69), aber auch durch Volksstücke wie "L'Incendie" (1949), "Le Silence de la terre" (1953) und einige Romane. Sein polit. Engagement galt der Propagierung der pazifist. Initiative "L'œuf de colombe" (1954), die für ungültig erklärt wurde. Er war Mitglied der Studentenverbindung Helvetia und Preisträger der Société des auteurs dramatiques de langue française (1959).

Quellen und Literatur

  • Helvétia: livre d'or de la section vaudoise, 1983, 433
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 14.5.1906 ✝︎ 26.9.1969