de fr it

EngeSH

Alte Grenzscheide im Bez. Schaffhausen. Als Engpass (Juraklus) zwischen Neuhauserwald und Engewald bildet die E. das Eingangstor vom Hochrhein zur Ebene des Klettgaus (Hintere E.). 806 Engi bzw. Enge (im Reichsteilungsentwurf Karls des Grossen als Fixpunkt der Grenze zwischen Klettgau und Hegau erwähnt). Heute ist sie die Grenze der Gemarkungen von Neuhausen am Rheinfall, Beringen und Schaffhausen. Bei der E. treffen die alte Reichsstrasse von Basel nach Konstanz, die Schwarzwaldstrasse von Freiburg nach Schaffhausen und, seit 1863, die Bad. Bahnlinie Basel-Schaffhausen zusammen. Vom MA an führte eine direkte Verbindung von Schaffhausen über die Kuppe des Engewaldes in den Klettgau (Vordere E.), die noch heute als Hohlweg erkennbar ist. Seit 1950 siedelten sich gewerbl. Betriebe am Eingang zum Klettgau an.