de fr it

LorenzoPestelli

30.6.1935 Sevenoaks (Kent, Grossbritannien), 11.9.1977 Marrakesch, kath., aus Florenz. Sohn des Enzo, Diplomaten, und der Gabrielle geb. van den Haute. 1956 Michène Caussignac. Kindheit in Italien. Philosophiestud. in Löwen, Abschluss in Montreal (Maîtrise ès lettres). Zurück in Europa, lebte P. 1956-57 in Frankreich und Belgien, unterrichtete 1962-64 im Maghreb und 1964-65 in China. Anschliessend unternahm er mit seiner Fam. eine Reise quer durch Asien, über deren Etappen er in seinem Meisterwerk "Le long été" (2 Bde., 1970-71, Vorwort von Nicolas Bouvier) berichtete. 1968 verlegte er seinen ständigen Wohnsitz nach Genf und publizierte seine Texte in der Westschweiz, darunter 1975 "Piécettes pour un paradis baroque". P. reiste aber weiterhin viel. Während eines Aufenthalts in der Sahara verunfallte er tödlich.

Quellen und Literatur

  • Le long été, 2000 (Neuaufl. mit einem Nachwort von J. Silberstein und Biobibl. von J. Richard)
  • Francillon, Littérature 3, 477-479
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 30.6.1935 ✝︎ 11.9.1977