de fr it

PaulJacottet

12.10.1830 Neuenburg, 25.9.1887 Bôle, ref., von Hauterive (NE) und Neuenburg. Sohn des Pierre-Louis, Notars und Politikers, und der Henriette geb. Bergeon. Bruder des Henri-Pierre (->). Julie Emma Borel, Tochter des Auguste. Rechtsstud. an der Akad. Neuenburg und an den Univ. Heidelberg und Paris. Anwalt in Neuenburg. 1860-64 und 1867-75 Generalrat der Stadt Neuenburg, 1867-72 (Demission) Stadtrat, 1875-87 Gemeinderat (Exekutive der Bürgergem. Neuenburg). 1877-87 liberaler Abgeordneter im Neuenburger Gr. Rat. Präs. des Kassationsgerichts, 1875 Grossrichter am Militärgericht der 2. Division. 1869-87 Prof. für Handelsrecht, Zivilrecht und Zivilprozessrecht an der Akad. Neuenburg (1873-83 Dekan der Fakultät). Mitarbeiter des "Musée neuchâtelois". Verleger des postum erschienenen Werkes seines Bruders. Oberstleutnant.

Quellen und Literatur

  • Manuel du droit fédéral des obligations, 1884
  • Histoire de l'Université de Neuchâtel 2, 1994
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 12.10.1830 ✝︎ 25.9.1887

Zitiervorschlag

Gauthier, Jean: "Jacottet, Paul", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 10.02.2009, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/016277/2009-02-10/, konsultiert am 10.04.2021.