de fr it

WalterYung

18.8.1903 Genf, 26.10.1974 Genf, reformiert, von Genf. Sohn des Emile (->). Ledig. 1924 Lizenziat und 1930 Doktorat in Rechtswissenschaften in Genf, 1931-1933 Privatdozent für französisches Recht an der Universität Genf. 1932-1941 Richter am erstinstanzlichen Gericht von Genf, vor allem an der Handelskammer. Ab 1941 ausserordentlicher Professor für Zivilrecht, 1943-1971 ordentlicher Professor für Schweizer Zivilrecht an der Universität Genf. Walter Yung verfasste zahlreiche Studien und Artikel über das Schweizer Zivilrecht. Gleichzeitig widmete er sich der vergleichenden Rechtswissenschaft und war ein profunder Kenner der Rechtssysteme Deutschlands, Frankreichs, Italiens und des angelsächsischen Raums. 1937 und 1938 Mitglied des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz.

Quellen und Literatur

  • Etudes et articles, 1971
  • Journal de Genève, 28.10.1974
  • Tribune de Genève, 29.10.1974
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Yann Decorzant: "Yung, Walter", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 20.09.2013, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/016292/2013-09-20/, konsultiert am 15.06.2024.