de fr it

EugenMatthias

17.2.1882 Altstetten (heute Gem. Zürich), 24.4.1958 Zürich, ref., von Zürich. Sohn des Thomas, Bahninspektors, und der Elisabetha geb. Fatzer. 1) Luise Knecht, Tochter des Arnold, 2) Lina Elisa Kofel, Tochter des Johann Jakob, 3) Doris Klara Ammon, Tochter des Hans Otto. Lehrerpatent, Ausbildung zum Turnlehrer an der Univ. Zürich, 1915 Doktor der naturwissenschaftl. Fakultät. 1920 PD an der Univ. Zürich, ab 1924 Gastdozent für Biologie der Leibesübungen an der Univ. München. 1937-45 Leiter eines Instituts für therapeut. Gymnastik in Zürich. 1915-18 Chefredaktor der "Schweiz. Turnzeitung" und 1923 der Monatsschrift "Die Körpererziehung". 1919 und 1921-23 Präs. des Schweiz. Turnlehrervereins. M. war Autor zahlreicher Werke und Mitautor von Lehrbüchern für den Turnunterricht (v.a. "Die Leibesübungen in der Schulerziehung" 1929). Mit Alfred Böni forschte er zu den rhythm. Bewegungsgesetzen. M. setzte sich für einen wissenschaftlich fundierten Turnunterricht ein, der dem Wachstum und der Entwicklung des Kindes Rechnung trägt.

Quellen und Literatur

  • Schweiz. Turnzeitung 18, 1958, 245 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF