de fr it

Schweizerischer Elektrotechnischer Verein (SEV)

Der 1889 gegr. Verband sammelte die an der jungen Starkstromtechnik (Elektroindustrie, Elektrotechnik) Interessierten, in erster Linie die Stromerzeuger. Seit 1895 fand er sich vom Verband schweiz. Elektrizitätswerke unterstützt, mit dem er eng verzahnt war. Mit dem Starkstrominspektorat schuf der SEV 1897 sein wichtigstes Instrument, welches die Kontrolle der Sicherheitsstandards durch die Branche selbst als Teil einer Professionalisierungsstrategie übernahm und dafür eine Bundessubvention erhielt. Das Starkstromgesetz (1902), an dessen Formulierung der SEV massgeblich beteiligt war, schrieb diese Situation fest, welche Kontrolle und Macht innerhalb der Elektrizitätswirtschaft an eine parastaatl. Verbandsstruktur übergab. Mit Fachpublikationen und Jahrbüchern, der Erhebung von Statistiken und Öffentlichkeitsarbeit übernahm der SEV vielfältige Funktionen, die seinen Einfluss vertieften.

Quellen und Literatur

  • SEV-Bull., 1910-
  • D. Gugerli, Redeströme, 1996