de fr it

JulesKoch

5.8.1811 Morges, 31.1.1879 Lausanne, reformiert, aus Lahr (Breisgau), ab 1818 von Morges. Sohn des Auguste Théodore, Kaufmanns, und der Salomé Elizabeth geborene Foltz, Tochter des Charles-Emmanuel, von Duillier und Morges, Kaufmanns und Munizipalrats (Exekutive) in Morges. Ledig. Rechtsstudium an der Akademie von Lausanne, Dr. iur. 1837-1849 Mitarbeit an der "Gazette de Lausanne", 1837-1879 Anwalt in Lausanne. Militärisch 1840-1873 im eidgenössischen Justizstab eingeteilt, 1847 mobilisiert gegen den Sonderbund. 1845 Major, 1864 Grossrichter des Divisionsgerichts, 1866 Oberst. 1868-1873 nebenamtlicher Oberauditor der eidgenössischen Armee. Mitglied der Studentenverbindung Belles-Lettres.

Quellen und Literatur

  • E. Wetter, E. von Orelli, Wer ist wer im Militär?, 1986, 95
  • Belles-Lettres (Lausanne), Livre d'or du 175e anniversaire, 1806-1981, 1981, 56
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 5.8.1811 ✝︎ 31.1.1879

Zitiervorschlag

Peter Müller-Grieshaber: "Koch, Jules", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 03.03.2011. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/016623/2011-03-03/, konsultiert am 13.08.2022.