de fr it

BurkardFischer

11.1.1588 Bern, 24.1.1656 Villmergen, ref., von Bern. Sohn des Burkard, Landvogts. Bruder des Beat (->). 1611 Elisabeth Frisching, Tochter des Johann Frisching. F. studierte in Heidelberg (1608). Zurück in Bern war er 1612 Unterschreiber, ab 1614 Grossrat, 1615 Grossweibel, 1618 Landvogt von Lugano, 1621 Landvogt von Avenches, 1629-30 und 1637 bis zu seinem Tod Kleinrat, 1630 Landvogt von Lausanne, 1639 Kirchmeier, 1642-44 und 1651-55 Venner zu Gerbern. 1644 wurde er zum Welschseckelmeister ernannt, 1650 legte er dieses Amt nieder. F. fiel im 1. Villmergerkrieg.

Quellen und Literatur

  • BBB, FamA
  • von Rodt, Genealogien 2, 40
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF