de fr it

Sigmund Emanuel vonGraffenried

19.11.1737 Bern, 15.4.1818 Hofstetten bei Brienz, reformiert, von Bern. Sohn des Abraham (->). 1778 Johanna Rosina von Mülinen, Tochter des Emanuel, Landvogts von Köniz. Ab 1749 in holländischen Diensten im Regiment von Graffenried. Ab 1775 Berner Grossrat, 1779-1785 Schultheiss von Burgdorf. Sigmund Emanuel von Graffenried wirkte ferner als Assessor in der Zollkammer, im Kommerzienrat, im Handwerksdirektorium, in der Welschen Appellationskammer, im Sanitätsrat, in der Waisenhaus-Direktion sowie in der Freiburgischen Kommission. 1798 wurde er seiner politischen Ämter enthoben.

Quellen und Literatur

  • von Rodt, Genealogien 2, 224
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Hans Braun: "Graffenried, Sigmund Emanuel von", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 02.12.2005. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/016727/2005-12-02/, konsultiert am 17.04.2024.