de fr it

PeterImhag

um 1490 Bern, 3.10.1564 Bern, Burger von Bern. Sohn des Gilg, Kleinrats. 1) vor 1530 (Name unbekannt), 2) 1553 Barbara Rodt. 1514 Grossrat, 1517-1518 und 1524 Kleinrat, 1518-1522 Landvogt von Bipp, 1523 Heimlicher, 1528 Bauherr, 1530-1558 Venner zu Metzgern (mit Unterbrechungen). 1526 bernischer Gesandter zur Beschwörung der eidgenössischen Bünde nach Schaffhausen und Rottweil sowie 1528 zur Beschwörung des christlichen Burgrechts nach Zürich. Peter Imhag war im Rat ein eifriger Verfechter der Reformation und setzte sich im Vorfeld des zweiten Täufermandats 1533 für die Täufer ein. In geschäftlichen Angelegenheit galt er als geschickt und einflussreich.

Quellen und Literatur

  • M. Sulser, Der Stadtschreiber Peter Cyro und die Bern. Kanzlei z.Z. der Reformation, 1922
Weblinks

Zitiervorschlag

Barbara Braun-Bucher; Ulrich Moser: "Imhag, Peter", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 22.01.2008. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/016736/2008-01-22/, konsultiert am 20.05.2022.