de fr it

Albrecht AntonImhof

7.10.1720 Villeneuve (VD), 7.5.1786 Bern, reformiert, Burger von Bern. Sohn des Anton, Zollcommis' in La Neuveville und Vevey. 1774 Maria Anna von Graffenried, Tochter des Niklaus Ludwig, Landvogts. Nach seinen Solddiensten im Piemont, wo Albrecht Anton Imhof 1750 zum Oberstleutnant und 1768 zum Obersten aufgestiegen war, gelang ihm eine steile Ämterkarriere in Bern. Ab 1755 Mitglied des Grossen Rats, wirkte er 1774-1780 als Landvogt von Wangen, wurde 1781 in den Kleinen Rat gewählt und krönte als Dritter seines Geschlechts seine Laufbahn ab 1784 als Venner zu Gerbern.

Quellen und Literatur

  • W. Merz, Wappenbuch der Stadt Aarau, 1917, 137
  • von Rodt, Genealogien 3, 140
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Hans Braun: "Imhof, Albrecht Anton", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 30.10.2007. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/016738/2007-10-30/, konsultiert am 19.05.2022.