de fr it

Johann PeterGuler von Wyneck

1594, 8./18.1.1656 Chur, ref., von Davos und Chur. Sohn des Johannes (->) und der Elisabeth von Salis. Margreth von Hartmannis, Tochter des Hartmann von Hartmannis. Wohnhaft in Davos, Malans und Chur. 1620 und 1621 Davoser Landammann und Bundslandammann des Zehngerichtenbundes. Oberst in franz. und Bündner Diensten, 1635 eigenes Regiment. Als heftiger Gegner der span.-österr. Partei 1622 am Prättigauer Aufstand sowie an den Veltlinzügen von 1620, 1621, 1624-27 und 1635-37 beteiligt. 1637-39 Kommandant der Rheinschanze bei Malans. Anfängl. Mitstreiter, später vehementer Gegner von Jörg Jenatsch. 1642 Anführer der Gegner von Davos im Streit um dessen traditionelle Vorherrschaft im Zehngerichtenbund. Förderer des Auskaufs österr. Rechte im Zehngerichtenbund. G. starb beim abenteuerl. Versuch, den bischöfl. Hof in Chur zu stürmen. Unklar ist, ob die Gründe dafür eher konfessioneller (Säkularisation, Parteinahme für Zürich im 1. Villmergerkrieg) oder parteipolit. (Sturz der span. Partei) Natur waren.

Quellen und Literatur

  • A. Mooser, «Die G. von Wyneck», in BM, 1934, 129, 161
  • F. Maissen, Die drei Bünde in der 2. Hälfte des 17. Jh. in polit., kirchengesch. und volkskundl. Schau 1, 1966
  • A. Pfister, Jörg Jenatsch, 41984
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Normdateien
GND
VIAF