de fr it

AntonioLossio

Erstmals erwähnt 1618, reformiert, von Poschiavo. Sohn des Jacobus. 1618 Maria de Gaudentiis. 1632-1633, 1637 und 1653 Podestà in Poschiavo. 1653 Präsident der Veltliner Syndikatur, mehrfach Gesandter seines Gerichts und der Drei Bünde, Mitunterzeichner des Ersten Mailänder Kapitulats von 1639. Führer der Protestanten in Poschiavo während und nach den Bündner Wirren.

Quellen und Literatur

  • F. Maissen, «Puschlav und die bayr. Univ. Ingolstadt», in BM 1979, 202-211, v.a. 203 f.
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Kurzinformationen
Lebensdaten Ersterwähnung 1618

Zitiervorschlag

Jürg Simonett: "Lossio, Antonio", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 02.08.2006. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/016865/2006-08-02/, konsultiert am 23.05.2022.