de fr it

Antonio aMarca

Erwähnt ab 1537 als Landammann der Gerichtsgemeinde Mesocco, 15.3.1558 Chur, katholisch, von Mesocco. Sohn des Giovanni. Er war mehrmals Hauptmann in französischen Diensten. 1558 nahm er an der Belagerung von Calais teil. Antonio a Marca wirkte mit bei der Mittelbeschaffung für den Auskauf der Rechte und Güter, welche die Trivulzio im Misox innehatten. 1555 wurde er vom Papst zum Ritter geschlagen. Er liegt auf dem Friedhof Scaletta in Chur begraben.

Quellen und Literatur

  • G.-C. a Marca, C. Santi, Iconografia della famiglia a Marca di Mesocco GR, 1991, 16 f.
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Kurzinformationen
Lebensdaten Ersterwähnung 1537 ✝︎ 15.3.1558

Zitiervorschlag

Cesare Santi: "Marca, Antonio a", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 04.04.2006, übersetzt aus dem Italienischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/016870/2006-04-04/, konsultiert am 20.05.2022.