de fr it

Conrad vonPlanta

1492 erstmals erwähnt, nach 1517, von Zuoz. Sohn des Parcifal, Ammanns im Oberengadin, und der (Vorname unbekannt) von Castelmur, Tochter des Fortunat. Catharina von Porta. 1492 Landammann im Oberengadin. 1500 bischöfl. Hauptmann auf der Fürstenburg. 1502 besiegelte P. den Friedensvertrag der Drei Bünde mit Österreich, 1508 gab er gemeinsam mit Johann von Königsegg und 2'000 Mann Ks. Maximilian I. das Geleit bis zum Gardasee, wobei sie von Venezianern am Weitermarsch gehindert wurden. 1512 befehligte er im Namen des Bf. von Chur die Gotteshausleute bei der Eroberung des Veltlins durch die Drei Bünde. Im gleichen Jahr wurde P. erster Landeshauptmann des Veltlins, später bischöfl. Vogt im Puschlav und auf Greifenstein, 1515 Podestà zu Tirano.

Quellen und Literatur

  • P. von Planta, Chronik der Fam. von P. nebst versch. Mittheilungen aus der Vergangenheit Rhätiens, 1892, 107, 144
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Normdateien
GND
VIAF