de fr it

MartinRiedi

27.1.1700 Obersaxen, 9.9.1788 Obersaxen, katholisch, von Obersaxen. Sohn des Peter, Landammanns und Podestà. Barbara Alig, von Obersaxen. 1733-1735 Maienfelder Landvogt, 1743, 1746, 1749, 1755 und 1758 Landrichter des Grauen Bunds. 1761-1763 Veltliner Landeshauptmann. Anhänger der österreichischen Partei. 1755 unterstützte Martin Riedi erfolgreich die Kandidatur Johann Baptist Anton von Federspiels zum Bischof von Chur gegen die Salis. Förderer des Dritten Mailänder Kapitulats von 1763.

Quellen und Literatur

  • A. Maissen, Die Landrichter des Grauen Bundes, 1424-1797, 1990, 115 f.
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 27.1.1700 ✝︎ 9.9.1788

Zitiervorschlag

Simonett, Jürg: "Riedi, Martin", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 06.03.2008. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/016926/2008-03-06/, konsultiert am 07.12.2021.