de fr it

JacobRuinelli

Erstmals erw. 1617, 16.3.1627 Chur, ref., aus der Linie der Baldenstein. 1617 arbeitete er als venezian. Dolmetscher. Er beteiligte sich 1620-21 als Hauptmann am Versuch der Wiedereroberung des Veltlins, 1621 an der Ermordung des Pompejus von Planta. Zusammen mit Jörg Jenatsch war er 1621 im Dienst des Gf. Ernst von Mansfeld. 1624 nahm R. am Veltlinzug des François Annibal d'Estrées im Rang eines Majors des Regiments von Salis teil. Er wurde 1625 Inhaber eines franz. Regiments und Jenatsch sein Stellvertreter. R. starb durch einen Degenstich seines Jugend- und Intimfreundes Jenatsch, nachdem er diesen im Jähzorn während eines Wirtshausstreites zum Zweikampf aufgefordert hatte.

Quellen und Literatur

  • C. von Moor, Gesch. von Currätien und der Republik gemeiner drei Bünde 2, 1874
  • P. Fravi, Schloss Baldenstein, 1974
  • A. Pfister, Jörg Jenatsch, 41984
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Kurzinformationen
Lebensdaten Ersterwähnung 1617 ✝︎ 16.3.1627