de fr it

HerculesSalisSoglio

16.9.1650 Soglio (heute Gemeinde Bregaglia), 9.8.1727 Chur, reformiert, von Grüsch und Chur. Sohn des Rudolf und der Cleophea von Salis-Grüsch. 1) 1672 Maria Magdalena von Salis-Seewis, 2) 1704 Luzia von Salis-Samedan. 1666-1669 Studium der Rechte in Padua, 1670 in Strassburg. 1683-1685 Podestà in Morbegno, 1687 Podestà des Bergells, Ratsherr in Chur, 1703-1705 Landeshauptmann im Veltlin, 1709-1711, 1712-1713 und 1715-1716 und 1717-1718 Bundspräsident des Gotteshausbundes. 1710 Beteiligung am sogenannten Massnerhandel um Thomas Massner. Hercules Salis galt als reichster Bündner seiner Zeit.

Quellen und Literatur

  • A. von Sprecher, Stammbaum der Fam. von Salis, 1941, Taf. 8/43, 10/126, 21/1, 21/9, 25/56
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 16.9.1650 ✝︎ 9.8.1727

Zitiervorschlag

Silvio Färber: "Salis, Hercules (Soglio)", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 12.12.2011. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/016944/2011-12-12/, konsultiert am 19.08.2022.