de fr it

Johann BaptistaTscharner

1670, 24.1.1734 Chur, reformiert, von Chur. 1) (Name unbekannt), 2) Claudia von Buol-Strassberg. Johann Baptista Tscharner diente im französischen Kriegsdienst. 1703 Podestà in Tirano, 1709 Gesandter nach Holland und England, 1711 Landvogt von Maienfeld, 1719 Stadtammann von Chur und 1720 Stadtrichter. 1721-1727 viermal Bürgermeister und als solcher Präsident des Gotteshausbunds. 1726 Gesandter der Drei Bünde nach Mailand zum Abschluss des Zweiten Mailänder Kapitulats. Als prominenter österreichischer Parteigänger wurde er auf Betreiben der Familie von Salis seiner Ämter und Würden entsetzt, gegen Schluss seines Lebens aber rehabilitiert.

Quellen und Literatur

  • Schweiz. Geschlechterbuch 4, 622
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Martin Bundi: "Tscharner, Johann Baptista", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 05.11.2013. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/017003/2013-11-05/, konsultiert am 22.05.2024.