de fr it

Franz Xaver vonMahler

20.9.1746 Delsberg, 19.6.1816 Arlesheim, kath., von Delsberg. Sohn des Johann German Joseph (->). Bruder des Joseph Hermann Felix (->). 1761-64 Stud. der Philosophie und Theologie in Freiburg i.Br., 1764-67 am Collegium Germanicum in Rom (Dr. theol.), 1770 Priester. 1768-89 Archidiakon und Chorherr des Kollegiatstifts Moutier-Grandval, 1786 Domherr von Basel (päpstl. Provision). Nach dem Einmarsch der Franzosen im Fürstbistum Basel 1792 hielt sich M. bei den Fürstbf. Franz Joseph Sigismund von Roggenbach und Franz Xaver von Neveu im Exil auf. Als Gesandter des Domkapitels und Mitglied des Geheimen Rates beteiligte er sich an der Regierung des verbliebenen Teils des Hochstifts und verfolgte eine kaiser- und reichstreue Politik. 1794-1816 Generalvikar der Diözese Basel und 1795-1801 der Diözesen Besançon und Belley. Nach 1801 von Arlesheim aus Verwaltung der Pfarreien der Diözese im Kt. Solothurn und im Fricktal. M. bewahrte 1811 durch Kauf die Domkirche von Arlesheim vor dem Zerfall.

Quellen und Literatur

  • HS I/1, 263
  • M. Jorio, Der Untergang des Fürstbistums Basel (1792-1815), 1982, v.a. 114-117
  • C. Bosshart-Pfluger, Das Basler Domkapitel von seiner Übersiedlung nach Arlesheim bis zur Säkularisation (1678-1803), 1983, 228-231
  • L. Chappuis, F. Kohler, «Généalogie de la famille de Maler, dernière famille noble de Delémont», in Actes SJE, 1995, 329-344, v.a. 338
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF